24.5.2011

Was? Kluppe, auch Wäscheklammer genannt.

Warum? Die verwenden wir in der Küche. Dieses Exemplar ist auseinandergefallen und ich habe es nicht geschafft, es zu reparieren. Weil mich interessiert hat, ob es einen Wikipedia-Eintrag zu „Kluppe“ gibt (es gibt ihn), bin ich zu folgendem interessanten Hintergrundwissen gelangt (Zartbesaitete mögen zum Abschnitt „Wohin“ springen): „Handelsübliche Wäscheklammern finden häufig im BDSM Verwendung. Hierbei dienen sie dazu, empfindliche Körperteile wie z. B. Brustwarzen durch unterschiedlich stark angewandten Druck und Zug zu stimulieren. Sie werden an Männern und Frauen angewendet und stellen eine Alternative zur Nutzung von speziellen Klammern dar.“ Das bringt mich auf die Frage, warum im (knappen) Wikipedia-Artikel zwar ziemlich ausführlich auf die Verwendung von Kluppen im BDSM, nicht aber in der Küche hingewiesen wird. Stattdessen begnügt sich der Artikel im Abschnitt „Sonstiges“ mit dem banalen Hinweis, die „Wäscheklammer in ihrer modernen Form“ sei heutzutage „ein Massenprodukt […] und findet auch in anderen Bereichen Anwendung. So werden sie von Musikern gerne als Blatthalter verwendet (etwa um Gesangbücher auf dem Notenbrett einer Kirchenorgel beim gewünschten Lied offen zu halten). Holzwäscheklammern oder ihre Teile sind insbesondere als Bastelmaterial beliebt.“ Ich würde um eine Packung Ben&Jerry’s-Chocolate-Fudge-Brownie wetten, dass Kluppen von mehr Menschen in der Küche verwendet werden, als beim BDSM oder beim Kirchenorgelspielen. Ich werde diesen Gedanken vielleicht hier weiterführen.

Wohin? In den Müll.

Dieser Beitrag wurde unter Entsorgen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s