22.2.2011

Was? Gerhard Hörner: Professionelles Speed Reading.

Warum? Das Buch habe ich wahrscheinlich in meiner Verzweiflung gekauft, als ich kurz vor der Akzessprüfung stand. Im Buch gibt es einige gute Tipps für eine bessere Konzentration beim Lesen sowie eine „Hitliste prominenter Hochgeschwindigkeitsleser“ – John Stuart Mill ist dort mit der folgenden Geschichte vertreten: „Belegt auf der Hitliste der größten Genies aller Zeiten Rang 90. Mills Vater, ein College-Professor, stellte an seinen Sohn schon als Junge hohe Anforderungen: Er gab John Stuart ein Buch, sagte ihm, er solle kurz in ein anderes Zimmer gehen und es dort lesen, um anschließend darüber zu reden. Für Mill junior offenbar eine gewaltige Motivation. Später wurde ihm nachgesagt, dass er Bücher regelrecht verschlungen habe, indem er ganze Seiten auf einen Blick aufnahm.“ (Seite 12). Zum Speed Reader bin ich mit dem Buch übrigens nicht geworden.

Wohin? Wird auf Bookrecycling.ch angeboten.

Dieser Beitrag wurde unter Recycling, Verkaufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s